Paulas Schreibtagebuch – Paula hinter dem Blautor

Guten Tag,

derzeit treibt mich wieder einmal die Frage um, wo, wie und wann ich mich mit anderen Autorinnen und Autoren vernetzen kann. Als ich mich vor mehreren Jahren mit dieser Frage befasst hatte, fand ich immerhin Blautor, wo ich als Paula Grimm bereits seit mehreren Jahren Mitglied bin. Zugegeben, mich hat auf Anhieb auch die Kurzform, der Name, der Gruppe angezogen. Blau ist eben meine Farbe. Warum das so ist, könnt ihr hier Lesen:

https://www.paulagrimmsschreibwerkstatt.de/2017/07/05/aus-paula-grimms-schreibtagebuch-vom-blaumachen-blausein-und-blauen-wundern/.

Der Name Blautor steht für den Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren. Dass es den Mitgliedern nicht nur um Blindheit, Sehbehinderung und die Möglichkeiten mit Sehschädigung zu schreiben geht, könnt ihr auf http://www.blautor.de erleben. Es gibt die Mitgliederzeitschrift Litera, die als Hörmagazin an die Angehörigen der Arbeitsgemeinschaft versendet wird. Es gibt zwei Tagungen im Jahr, bei denen die Blautoren zu einem Thema arbeiten und sich in gemütlichen Runden austauschen.

Spannend für alle Literaturinteressierten ist aber auch der Bereich Vita und Werke auf http://www.blautor.de. Ich wünsche viel Freude und interessante Unterhaltung beim Stöbern in den Werken der Blautoren, deren Bücher im Handel verfügbar sind und bei der Lektüre und dem Lauschen der Gedichte, Erzählungen und Geschichten, die die Blautoren auf der Homepage eingestellt haben. Auch mich könnt ihr dort finden.

Wer selbst blind oder sehbehindert ist, dem macht es vielleicht nicht nur Spaß in den Werken der Blautoren zu stöbern. Selbstverständlich sind engagierte Poeten und Schriftsteller jederzeit willkommen. Es ist gleichgültig, ob du Punkt- oder Großschrift schreibst oder deine Gedanken diktierst, in diesem Arbeitskreis geht es um den persönlichen Ausdruck und die Entwicklung eines jeden Blautors. Und dabei ist eine große Vielfalt entstanden, wovon ihr euch auf der Homepage mit ihren Gedichten, Romanen, Krimis et c. überzeugen könnt.

Bislang hatte ich leider noch nicht die Gelegenheit bei einer der Tagungen dabei zu sein. Aber ich stöbere immer wieder gern auf unserer Homepage und freue mich, wenn ich die neue Litera herunterladen darf. Übrigens, ist es nicht teuer ein Blautor zu sein. Der Jahresbeitrag kostet 10,00 €. Aber so interessant es auch hinter dem Blautor zugeht, ich suche immer noch Kolleginnen und Kollegen, die hier am Niederrhein leben und arbeiten, mit denen ich mich regelmäßig treffen und austauschen kann. Und aus diesem Grund erinnere ich noch einmal an meinen Beitrag:

https://www.paulagrimmsschreibwerkstatt.de/2017/06/08/paula-grimms-schreibtagebuch-dichterdaemmerschoppen-oder-autorenstammtisch/#respond.

Liebe Grüße

Paula Grimm


Autor: PaulaGrimm2412

Paula Grimm ist das Pseudonym für meine Arbeit als Autorin. Ich wurde am 24. Dezember 1965 in Issum im Kreis Kleve geboren, bin seit Geburt vollblind und ursprünglich Diplompädagogin von Beruf. Seit Oktober 2004 lebe ich wieder am linken Niederrhein, war freiberufliche Lebensberaterin und Webtexterin für unterschiedliche Schreibbüros und Webportale und bin seit August 2016 offiziell freiberufliche Autorin. Ich bin prosaisch. Aber treibe es bezogen auf Prosatexte thematisch und stilistisch bunt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield