Einladung zu Paulas Literatursalon am Telefon

Liebe Leserin, lieber Leser,

nach wie vor sind Livelesungen wenn überhaupt nur eingeschränkt möglich. Da ich über eine Telefonkonferenz verfüge und von Herzen gern wieder vorlesen möchte, biete ich am Montag dem 19. Oktober ab 18.30 Uhr meine Lesung die blaue Stunde an. Im Mittelpunkt stehen die Farbe blau und mein Roman Felicitas, der den Untertitel die ersten sieben Leben eines Pumas trägt. Informationen zu Felicitas findet Ihr auf der Seite Buchladen in diesem Blog oder bei den Shops Eures Vertrauens.
Da ich gern auch mit Euch ins Gespräch kommen möchte, dauert die Lesung in meiner Telefonkonferenz etwa bis 20.00 Uhr.

Der Eintrittspreis beträgt 05,00 €. Zahlungen via Paypal und Liberapay sind möglich. Wer bezahlt hat, bekommt die Einwahldaten für die Konferenz.

Sollten sich mehr als 25 Leser*innen anmelden, wird die Livelesung am Dienstag dem 20. Oktober wiederholt.

Wenn sich diese Form des Vorlesens bewährt, werden zumindest im November und Dezember zwei ähnliche Lesungen aus Orca: Zeit der Schatten und aus Stella auf Erden angeboten.

Ich freue mich auf Euch!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Paypal
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=RN2BNR9AHLAPE&source=url

Liberapay

https://liberapay.com/PaulaGrimm/

Gedichte von Herz zu Herz zum Anfassen – Mari Wall: Trilogie Herzkristall

Guten Tag,

gestern hatte ich Euch das Hörbuch Trilogie Herzkristall ans Herz gelegt. Heute ist es mir eine große Freude mitteilen zu können, dass Mari-Wall ihren Gedichtband auch als Taschenbuch veröffentlicht hat.

Das Taschenbuch Trilogie Herzkristall Ist bei Epubli eingestellt worden und bei den Shops oder dem Buchhändler Eurer Wahl erhältlich.

Ich wünsche allen, die gern Bücher zum Anfassen haben und vor allem gedichte immer wieder gern zur Hand nehmen möchten, eine zauberhafte Zeit mit der Lyrik von Mari-Wall, mit Gedichten für und über eine späte Liebe, die ganz plötzlich kam.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Bücher als Serie lesen – Lesefutter als täglicher Imbiss? ;-)

Liebe Leserinnen und Leser,

mehr als ein Jahrhundert lang war es durchaus üblich, Romane oder Erzählungen als Zeitungsbeilage als Fortsetzungsgeschichte zu bekommen. Auf diese Weise kamen so Leser auf den Geschmack nicht nur Fettgedrucktes zu lesen. So entdeckten viele Menschen ganz nebenbei das Lesen als interessante Beschäftigung. Wer wieder anfangen wollte, sich mit Literatur zu befassen, kam durch die „Lesehäppchen“ wieder in einen guten Lesefluss, ohne sich zu übernehmen. Auch die Entdeckung neuer Genres und Schreibstile war mit dem „kleinen Imbiss“ leicht möglich.

Da sich die Bedingungen im Bereich der Zeitschriften stark verändert haben, findet man interessante Literatur als Zeitungsbeilagen nur noch höchst selten. Doch die neuen Medien machen die „Auslieferung“ von Geschichten als Fortsetzung direkt nach Hause leicht möglich. So dass wir Leserinnen und Leser die angenehmen Aspekte, die Fortsetzungsromane für uns bieten, ganz einfach nutzen können.

Dabei handelt es sich nicht unbedingt, um Geschichten, die ab und zu weiter geführt werden, mittendrin einfach aufhören oder „Abgespeckt“ in einem Forum angeboten werden. Die tägliche Portion Lesefutter kostet nicht mehr als ein Ebook und kann via Webapp oder Mail verkostet werden.

In Zusammenarbeit mit dem jungen Portal Younetlib biete ich Euch meinen Roman Stella auf Erden an. Damit kommen hoffentlich nicht nur Engelfans auf ihre Kosten. Das Abonnement für diese Geschichte kostet 03,99 € und umfasst 58 Episoden. Und hier geht’s lang zu bei Younetlib, wo Ihr den Klappentext und drei Episoden zum Probieren findet.

Vielleicht gibt es unter Euch auch jemanden, der einen Roman, Kurzgeschichten oder Gedichte veröffentlichen möchte. Für diejenigen gibt es den Artikel Gefällt mir: