Bloglese – ISBN Luft- oder Wundernummer für selfpublisher

Guten Tag liebe Kolleginnen und Kollegen,

gestern Nachmittag veröffentlichte Matthias Matting in der Selfpublisherbibel einen Artikel mit wissenswerten Aspekten zum Thema ISBN (International Standard Book Number). Diese Nummer, die für den Handel mit Medienerzeugnissen wichtig ist, die nicht regelmäßig erscheinen, wurde 1970 eingeführt und ist inzwischen in der Regel nicht mehr 10- sondern 13stellig und ist auch für den Eintrag in das Verzeichnis lieferbarer Bücher wichtig. Und hier geht’s lang zum Beitrag von Matthias Matting:
http://www.selfpublisherbibel.de/autorentipp-neun-fragen-und-antworten-was-self-publisher-zur-isbn-wissen-muessen/.
Liebe Grüße

Paula Grimm

Advertisements

Bloglese – Informationen aus dem Bereich Selfpublishing die 78. auf Spubbles 2.0

Guten Tag Ihr Lieben,

immer hin habe ich etwas zu teilen. Denn heute erschien die 78. Folge von Spubbles Quickies. Verlinkte Themen sind heute Ansichten einer Autorin zum Thema Amazon vs. Buchhandel, Reichweite im Web und ein Beitrag zur Bedeutung des Selfpublisherpreises. Und hier findet Ihr den Post auf Spubbles:

https://spubbles.wordpress.com/2018/05/14/spubbles-quickies-78/.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Bloglese – Wie man als Selfpublisher sein Buch im Buchhandel unterbringt

Guten Tag,

was das Verhältnis von Selfpublishern und Buchhändlern betrifft, ist die Lage ernst, sogar sehr ernst, aber keineswegs hoffnungslos. Wie man als Selfpublisher eine Erfolgsquote von 10- bis 20% bei örtlichen Buchhändlern erzielen kann, erfahrt Ihr unter

http://www.selfpublisherbibel.de/gastbeitrag-wie-man-als-selfpublisher-sein-buch-im-buchhandel-unterbringt/. Viel Erfolg bei der Präsentation und dem Verkauf Eurer Bücher in Buchhandlungen!

Liebe Grüße

Paula Grimm