Morgengruß an meinen Schutzengel

Guten Morgen,

Hier kommt der Morgengruß an den Schutzengel:
„Mein Engel, ich grüße dich in der Morgenfrühe
und danke dir für deinen Schutz während dieser Nacht.
Du hast mich geweckt zu einem neuen Tag, der ganz Gott gehören soll.
Sei wie bisher auch heute mein treuer Beschützer.
Nimm meine Hände, ich überlasse mich ganz deiner Leitung.
Warne mich, wenn ich in Gefahr bin, einen Fehltritt zu machen.
Zeige mir, was ich Gutes tun kann.
Hilf mir besonders, diesen Fehler. … zu meiden,
jene Tugend … zu üben.
Sei mir Freund und Tröster,
wenn eine Widerwärtigkeit kommt, damit ich sie tapfer ertrage
und sie mir und andern zum Segen wird.
In Gebet und Arbeit, in Freud und Leid
sei mein Führer immer näher zu Gott. Amen.“

Auf der Webseite von <a href=“http://www.himmelsboten.de/home_htm_files/4ajSchtze.htm“ title=“Himmelsboten“></a> gibt es andere Gebete und viel Wissenswertes über Schutzengel.

Liebe Grüße

Paula Grimm
P. S.: Zum Beispiel hier gibt es meine Geschichte über den ersten ERdeinsatz des Schutzengels Stella als Ebook:
https://www.amazon.de/Stella-auf-Erden-Paula-Grimm-ebook/dp/B08DRNL7GD
Zum Anfassen gibt es den Roman hier:
https://www.epubli.de/shop/buch/Stella-auf-Erden-Paula-Grimm-9783752985498/102232


Ein langer Weg für Stella auf Erden – Fazit eines Schreibprojekts

Guten Tag,

diesmal, mit dem Roman Stella auf Erden war es ein langer Weg zur Veröffentlichung. Und da Zeit Geld ist, muss die Erstellung der Hörbuchfassung warten. Ich weiß nicht wie lange.

Der aktuelle Stand ist, dass seit Freitag dem 21. August Stella auf Erden im Epubformat bei Xinxii verfügbar ist. Das Portal stellt anderen Shops die Ebookversion zur Verfügung. Das wurde möglich, da meine Einstellung des Buches bei Kindleselect offenbar nicht funktioniert hat. So etwas passiert im Blindflug häufig, denn Werbeeinblendungen Banner und andere Einstellungen führen dazu, dass der Cursor hin und her springt und Eingaben zu spät erfolgen oder auf Internetportalen ignoriert werden. Die Einstellung bei Amazon war ebenfalls sehr schwierig für mich war das aber die erste Publikation. Und hier geht’s zu Stella auf Erden in der Kindleedition.

Diesmal war es auch besonders schwierig mit der Veröffentlichung des Taschenbuches. Meine beiden ersten gedruckten Bücher hatte ich über Neobooks bei Epubli veröffentlicht. Es hatte keine Schwierigkeiten mit den Covern gegeben. Doch bei dem Cover von Stella auf Erden kamen die Mitarbeiter von Neobooks überhaupt nicht zurecht. Der Roman ist seit dem 14. August als Taschenbuch über Epubli und anderen Shops verfügbar. Dabei hat mir Mira Alexander freundlicherweise geholfen. Sie ist auch bei diesem Buch für die gesamte Gestaltung verantwortlich. Wenn man bedenkt, dass Neobooks Taschenbücher über Epubli veröffentlicht, wird die Sache mit dem Cover immer unverständlicher, denn für die Softcoverversion bei Epubli wurde die Graphik verwendet, die bei Neobooks angeblich nicht verwertbar war .

Allerdings musste ich lernen, dass ich auch über Epubli nicht selbstständig publizieren kann, denn mit meinem Screen Reader funktioniert das Formular nur unzureichend. So konnte ich den Preis nicht einstellen. Und auch für das Hochladen des Covers werde ich zukünftig immer Hilfe brauchen. Insgesamt lässt die Barrierefreiheit für Selfpublisher, die im Blindflug oder mit geringer Sicht veröffentlichen, nach. So lauern Banner, in denen man sich verfangen kann, fast überall.

Vor den Veröffentlichungen als Ebook und als Softcover nahm Stellas Geschichte einen Umweg über das Portal Younetlib. Dort kann man Geschichten als Episoden publizieren. Das ist eine sehr gute Idee, steckt aber noch in den Kinderschuhen und kam für mich aus verschiedenen gründen auch zur falschen Zeit.

Doch nicht nur bezogen auf die Veröffentlichung legte die Geschichte des Schutzengels Stella einen langen Weg zurück. Die ersten sieben Kapitel schrieb ich bereits im Jahr 2012. Zeitweilig standen die Teile dieses Anfangs auch in meinem Hauptblog. Zu keiner Zeit war diese Geschichte vollkommen in Vergessenheit geraten. Beim Stöbern im Archiv fielen mir mehrere Projekte auf, die ich angefangen hatte.

„Das mache ich auf jeden Fall weiter“, war bei all diesen Geschichten der Gedanke.

„So kann das nicht bleiben“, dachte ich bei den meisten Sachen, die ich im März inspizierte. Also fing ich mit dem Projekt an, das bis dahin das Längste war. Und siehe da, mir fiel ein, wie es weiter gehen sollte. Und jetzt ist es vollbracht. Und vielleicht kann ich mir bis Ende nächsten Jahres noch den Wunsch erfüllen, das Hörbuch selbst für Ohrenleser zu lesen. Drückt mir mal die Daumen!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Felicitas: Die ersten sieben Leben eines Pumas – Als Ebook dauerhaft günstiger

Guten Tag,

es ist endlich so weit! Felicitas: Die ersten sieben Leben eines Pumas ist nicht nur bei Amazon in der Ebookversion dauerhaft günstiger zum herunterladen verfügbar. Durch ein Versehen meinerseits ist das Buch allerdings noch nicht wieder in allen Shops verfügbar. Das wird sich im Verlauf dieser Woche ändern, sodass Ihr das Ebook bald auch wieder bei anderen Onlinehändlern finden könnt. Der Link in diesem artikel führt zur Ebookversion bei Xinxii.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Felicitas: Die ersten sieben Leben eines Pumas in Paulas Literatursalon Live und als Lektüre

Guten Tag,

dies ist der zweite Artikel zum 30. Jubiläum des Findelbuchs, das Felicitas Haechmanns von Ende Juli bis in den August 1990 verfasst hat. Einen ersten Eindruck vom Buch könnt Ihr unter dem folgenden Link, der zur ersten Folge führt, hören und sehen. Inzwischen hat mich jemand darauf aufmerksam gemacht, dass ich den Vollbildmodus einstellen und den Kopf nicht zur Seite richten sollte. 😉

Es folgt hier noch der Link von Paulas Literatursalon Live, die ebenfalls dem Felicitasroman gewidmet war.

Zum 30jährigen Jubiläum des Findelbuchs habe ich eine Halbpreisaktion für die Audioversion veranlasst. Die Lesung von Birgitt Arnold ist Bis zum 07. September als Download zum Preis von 07.99 € bei verschiedenen Shops erhältlich, z. B. bei Xinxii.

Liebhaber von gedruckten Büchern werden nicht nur unter dem Link zu meiner Autorenseite auf Amazon fündig, sondern auch bei Epubli direkt und anderen Shops.

Als Ebook soll Felicitas dauerhaft 02.99 kosten. Bei der Version in der Kindleedition ist es derzeit schon so eingestllet. Da mir bei der Umstellung auf Xinxii ein Fehler unterlaufen ist, folgen die Ausgaben in den anderen Onlineshops in den nächsten Tagen.

Ich wünsche Euch gute Unterhaltung mit Felicitas: Die ersten sieben Leben eines Pumas und anderem Lesefutter!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Paulas Schreibtagebuch – Blognachrichten vom 01. August 2020

Guten Tag,

der Plan war eigentlich, ab heute zwei Wochen frei zu machen. Aber es gab so viele Hemmnisse, dass viel zu tun bleibt. Doch etwas kürzer werde ich bezogen auf mein Tagespensum bis zum 18. August treten. So gibt es in den nächsten zweieinhalb Wochen keine Filme.

Es klappt inzwischen übrigens recht gut mit Hapity. Sieben Filme mit Lesungen konnte ich im Juli mit Hilfe des kostenfreien Livestreamportals hier im Blog und bei Facebook einstellen. Der nächste Livestream der Serie Paulas Literatursalon Live handelt von Mari Wall, die eine liebe Freundin von mir ist. Sie dichtet und schreibt Prosa aus ihrem Leben.

Der Entwicklungsroman des Schutzengels Stella ist fertig und hat, wie Ihr in den beiden vorangegangenen Artikeln bereits sehen konntet, ein wunderbares Cover von Mira Alexander bekommen. Und hier geht’s lang zu <a href=“https://www.amazon.de/s?k=Stella+auf+Erden&i=digital-text&__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&ref=nb_sb_noss“ rel=“nofollow“>Stella auf Erden in der Kindleedition</a>.

Eine der Schwierigkeiten, die die Arbeit verzögert haben, war, dass es Probleme mit der Übertragung des Covers für die Druckversion des Buches gab. Mailprogramme können ausgesprochen kleinlich sein und Auflösugnen und Zeit fressen. 😉

Aber Anfang der Woche gibt Neopubli hoffentlich grünes Licht für den Druck und zur Freude für alle, die die Haptik von gedruckten Büchern lieben.

Beim Stöbern auf Festplatten und Sticks sind mir einige Kurzgeschichten in die Hände gefallen. Und ich habe beschlossen, sie spätestens in der zweiten Augusthälfte zu überarbeiten und in einem Band mit dem titel sieben Sachen zu veröffentlichen.

Falls sich jemand darüber wundern sollte, dass Stella auf erden als Ebook exklusiv bei Amazon publiziert wurde, kann ich sagen, dass es dafür einen guten Grund gibt. Die geschichte nimmt am Kindlestoryteller2020 teil. Ebooks, die ins Rennen beim genannten Wettbewerb geschickt werden, müssen bis Ende des Awards exklusiv bei Kindle veröffentlicht sein. Zudem will ich es einmal wissen, wie gut oder auch nicht gut sich das Leseabo für Autor*innen machen kann. Leider habe ich in den vergangenen tagen schon feststellen müssen, dass die Tabellen der Lesestatistik nicht barrierefrei sind. Ich bekomme im Blindflug längst noch nicht alle Details der Statistik mit.

Ich wünsche Euch einen sehr schönen, angenehmen und erfolgreichen August!

Liebe grüße

Paula Grimm

Schutzengel landet bei Kindle – Stella auf Erden

Zeigt das Cover von Stella auf Erden mit sternen, weißer Feder und schöner HandschriftGuten Tag,

es gibt gute Nachrichten für alle, die Kindleebooks lesen, ein Ebookabo bei Kindle haben und Geschichten über Engel mögen. Denn seit gestern Nachmittag ist

<a href=“https://www.amazon.de/s?k=Stella+auf+Erden&i=digital-text&__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&ref=nb_sb_noss“ rel=“nofollow“>Stella auf Erden in der Kindleedition</a> erhältlich.

Zunächst ist Stella auf Erden nur bei Kindle als Ebook zu haben, weil ich mit der Geschichte am Kindlestoryteller 2020 teilnehme und dazu das Buch für den Wettbewerbszeitraum exklusiv über Amazon angeboten werden muss.

Ich wünsche Euch gute Unterhaltung mit Stellas geschichte und anderem Lesefutter!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Bloglese – Stille Bylle – Slaap min Kind up witte Wulken

Guten Tag,

heute kommt eine Verlinkung in eigener Sache zu Euch. Denn gestern Abend konnte ich endlich den ersten Teil des Romans stille Bylle auf Neobooks einstellen. Hier könnt Ihr mehr davon lesen und das Cover anschauen: https://geskensblog.home.blog/2019/10/08/stille-bylle-slaap-min-kind-up-witte-wulken/.

Natürlich wird es noch einige Tage dauern bis das Ebook in den verschiedenen Onlineshops wie Amazon, Bücher usw. verfügbar ist.

Ich wünsche Euch gute Unterhaltung!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Preisaktion für den Roman Orca – Zeit der Schatten vom 12. bis 15. Januar 2019

Guten Tag,

gestern Nachmittag ist mir eingefallen, dass ich am 15. Januar 1999 die Widmung für den Roman Orca mit dem Untertitel Zeit der Schatten, einem spontanen Einfall folgend, verfasst habe. „Allen treuen Seelen auf zwei und vier Beinen gewidmet, die jeden Tag den aufrichtigen Gang versuchten, damit das Leben an Land für Amanda ein Bisschen lebens- und liebenswerter werden konnte.“

Damals ahnte ich nicht, dass aus der längeren Szene, die ich Monate zuvor über Amanda geschrieben hatte, ein Roman werden könnte, der die Geschichte von einer enthält, die auszog, um sich immer wieder den Schatten ihrer Vergangenheit stellt.

Und da ich dankbar dafür bin, dass Orca im Sommer des vorigen Jahres endlich als Ebook und Taschenbuch bei Neobooks veröffentlicht wurde, biete ich das Ebook vom 12. bis 15. Januar 2019 zum Aktionspreis von 0,99 € an. Zum Beispiel unter https://www.neobooks.com/ebooks/paula-grimm-orca-ebook-neobooks-AWPO5EG1nUUXdZUaPLgd.
Liebe Grüße

Paula Grimm

Digitale Sommeraktion für den Roman Felicitas ab dem 13. August 2018

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Bereits im Sommer 2017 habe ich für den Roman Felicitas bei Xinxii, Europas führendem Selfpublishingportal und Distributor für Ebooks und Hörbücher, eine Sommeraktion durchgeführt. Und auch in diesem Jahr gibt es ein Sommerspezial zu der Geschichte von Felicitas, bei dem Leserinnen und Leser, die keine Angst und Abscheu vor großen Mädchen, mysteriösen Geschichten und ungewöhnlichen und harten Schicksalen haben, vom 13. bis 23. August den Roman in digitaler Form kostenfrei herunterladen können. Im Gegensatz zum Vorjahr ist die Zahl der Downloads nicht begrenzt. Darüber hinaus gilt die diesjährige Sommeraktion auch für die Hörbuchversion des Romans, die ebenfalls auf Xinxii verfügbar ist.
Das Buch Felicitas mit dem Untertitel die ersten sieben Leben eines Pumas ist kein leichtes Lesefutter. Die Geschichte ist etwas für Leute, die einen guten Schuss Maggie im Realismus mögen und vertragen können. Wer das mag, hat ab Montag dem 13. August das Glück das Buch einfach kostenfrei herunterladen zu können und an Felicitas’ Glück der Fleißigen teilzuhaben, das sie zuweilen genießen kann. Bereits seit Mai 2017 gibt es für Hörbuchfans die hervorragende Lesung von Birgit Arnold als MP3-Download, die vom 13. bis 23. August wie das Ebook kostenfrei bei Xinxii zu haben ist.

Zu Felicitas – Die ersten sieben Leben eines Pumas:

Im Juli des Jahres 2012 kauft die Journalistin und Autorin Tamara Sänft ein Haus in Tannhuysen am Niederrhein. Dort findet sie das Tagebuch von Felicitas Haechmanns aus dem Jahr 1990. Direkt nachdem Tamara die Kladde ergriffen hat, spürt sie die magische Anziehungskraft, die von diesem Band ausgeht, noch bevor sie ein Wort gelesen hat. Als sie das Buch fasziniert in der Hand hält, erscheinen Felicitas’ und ihr Krafttier, ein Pumaweibchen, um Tamara davor zu warnen dieser Geschichte habhaft werden zu wollen. Sie ignoriert diese Zeichen. Und die beiden Zeitungsartikel, die sie in der Kladde findet, spornen sie an, diese Geschichte abzuschreiben und unter dem eigenen Namen als Roman zu veröffentlichen. Denn diese beiden Ausschnitte scheinen einfach nur ein Garant für eine spannende Geschichte zu sein: „Brutale Vergewaltigung an der Bushaltestelle Jungfernweg

Wie die örtliche Kriminalpolizei mitteilt, wurde am Mittwoch dem 16. März gegen 19.10 Uhr die siebzehnjährige Friseurin Terese Haechmanns an der Bushaltestelle Jungfernweg in Tannhuysen brutal überfallen und vergewaltigt. Sie wurde, nachdem sie an der Bushaltestelle ausgestiegen war, von drei Männern mit Vogelmasken überfallen und zumindest von einem der Männer hinter dem Bushäuschen vergewaltigt. Der Mann trug eine Taubenmaske. Seine beiden Helfershelfer sollen eine Papageien- und eine Spatzenmaske getragen haben. Das erklärten die Geschädigte und Richard Bongartz, der zufällig mit dem Fahrrad am Tatort vorbei kam, und dem es zumindest gelang die Täter in die Flucht zu schlagen. Bislang konnten die Täter nicht ermittelt werden.

Tannhuysener Gemeindeblatt: . 1978 1. Kalenderwoche

Wir sind glücklich über die Geburt von Felicitas Haechmanns, geboren am 28.12.1977 um 19.28 Uhr in Tannhuysen. Herzlich willkommen, Fee! Terese, Isabel und Heinrich Haechmanns.“

Tamara Sänft bekommt durch Felicitas’ Aufzeichnungen und durch die Verwicklungen der Ereignisse aus der Vergangenheit mit ihrem Leben tatsächlich eine überaus spannende Geschichte, die die Geheimnisse aus den Jahren 1977 bis 1990 enthüllen. Aber sie wird dieser Geschichte und Felicitas Haechmanns nicht Herr, wie sie es geplant hat. So muss sie unter anderem einsehen, dass ihr Mann, Sigmund Sänft, mehr als ein dunkles Geheimnis hat.

Im Voraus bedankt sich Paula Grimm bei allen Leserinnen und Lesern, die das Ebook vom 13. bis 23. August herunterladen, es lesen und an den geeigneten Stellen ihre Meinung zu Felicitas hinterlassen!

Und hier sind die Daten zu den beiden Downloads:
Code für den Ebookdownload: BB3E230247 Der Direktlink zum Ebook: http://www.xinxii.com/felicitas-p-375280.html

Aktionscode: 89B305A4ED
Direktlink zur Audioversion von Felicitas: http://www.xinxii.com/felicitas-p-375730.html

Ich wünsche Euch gute Unterhaltung mit diesen digitalen Inhalten!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Paulas Schreibtagebuch – Orca – Zeit der Schatten als Ebook und Taschenbuch wieder erhätlich

(Aller guten Dinge sind jetzt bezogen auf den Roman Orca wieder drei!)

Guten Tag Ihr Lieben,

davon, dass es den Windsor-Verlag seit dem 21. März einfach nicht mehr gibt, war auch in diesem Blog schon häufiger die Rede. Dort war mein erster Roman mit dem Titel Orca und dem Untertitel Zeit der Schatten als Ebook und als Taschenbuch erschienen. Das bedeutete, dass die Geschichte von Amanda Swantje Raufer in den beiden genannten Formaten nicht mehr verfügbar war. Um möglichen Konflikten mit dem Buchmarkt und eventuellen „Nachfolgern“ des Verlags vorzubeugen, musste der Roman sowohl als ebook als auch als Taschenbuch in einigen wesentlichen Details verändert werden.

Das Bild auf dem Cover gehörte zwar mir, da ich es seiner Zeit von Mia Bernauer gekauft hatte aber der Umschlag musste verändert werden. Das Taschenbuch erscheint auch in einem anderen Format. Und die Preise für beide Ausgaben konnten verringert werden. Das Werk ist jetzt bei Neobooks als Ebook und bei Neopubli als Taschenbuch erhältlich.

Und hier kommen die Angaben zum Buch.
Autor: Paula Grimm
Titel: Orca

Untertitel: Zeit der Schatten

Verlag: Neopubli

Printausgabe/ISBN: 978-3-746730-61-5
Preis: 14,99 €

Ebook:
https://www.neobooks.com/ebooks/paula-grimm-orca-ebook-neobooks-AWPO5EG1nUUXdZUaPLgd?toplistType=LATESTBOOKS und später auch bei verschiedenen Onlineshops.
Preis: 02,99 €.
Erscheinungsjahr: 2018.
Hörbuch/ISBN: 4057664361707
Preis: 14,95 €.
KLAPPENTEXT

Sie heißt Amanda Swantje Raufer. Aber alle, die sie mögen, nennen sie Orca. Denn das Wasser ist ihr Element, und sie verfügt nicht nur körperlich über Größe und Kraft. Amanda verfügt über die Fähigkeit sich durch alltägliche Tätigkeiten zu erden und gewinnt ihre Energie aus dem Strom, gegen den sie schwimmt. Aber reichen ihre eigenen Fähigkeiten und die Zuneigung ihrer Lieben aus, um den Schatten, die ein Familiengeheimnis, ein Todesfall und die Folgen einer schweren Verbrennung auf ihr Leben werfen, zu überleben? Amandas Geschichte handelt davon, wie sich unterschiedliche Schrecken suchen, finden und miteinander verknüpfen aber auch von Treue, Verständnis, Liebe und Mut.

Morgen ist es übrigens genau zwei Jahre her, dass Orca zum ersten Mal erschien. Ich bedanke mich vor allem bei Mira Alexander für ihre Hilfe und die sehr gute Arbeit. Denn es zeigte sich, dass das Korrektorat seiner Zeit alles andere als gut gearbeitet hatte.

Dass die Verbindung mit dem Windsor-Verlag ein so jähes und unangenehmes Ende nehmen würde, mich so viel Zeit, Mühe, Nerven und Geld kosten würde, war natürlich nicht vorgesehen. Ich gebe aber zu, dass ich aus unterschiedlichen Gründen den Vertrag mit diesem Verlag im Oktober 2020 ohnehin hätte auslaufen lassen. Denn der Autorenbereich war nicht barrierefrei und wurde von Monat zu Monat unzugänglicher.

Und dann waren da auch noch zwei Aspekte, zu denen ich mich hatte überreden lassen, die mir aber überhaupt nicht gefallen haben. Das war zum Einen das Format des Ebooks und des Taschenbuchs. Das Format des gedruckten Buches war unpraktisch, und das Ebook konnte beim Verlag selbst nur als PDF heruntergeladen werden.

Das Zweite war, dass diejenige, die die Veröffentlichung betreut hatte, darauf bestand, dass die Kapitel nummeriert sein mussten. Ich habe bei der Formatierung der Buchdateien bei der Neuauflage darauf bestanden, die Zählung der Kapitel zu löschen. Das hatte bei meinem Roman Felicitas ja auch gut funktioniert.

Ich wünsche Euch gute Unterhaltung und freue mich auf Kommentare in diesem Blog oder auf Rezensionen.

Liebe grüße

Paula Grimm

P. S.: Das Taschenbuch wird ab dem 19. Juni im Handel verfügbar sein.