Veranstaltung via Zoom – Ist die volle Inklusion in Deutschland für Blinde erreicht?

Guten Tag,

in diesem Beitrag geht es um eine Veranstaltung, an der meine wenigkeit am Dienstag dem 01. Dezember ab 20.00 Uhr teilnehmen wird.

Mit Zitaten aus Texten bekannter Autoren wie George Luis Borges u. a. undDiskussion gehen wir der Frage, die im Titel dieses Beitrags gestellt wurde, nach.

Ursprünglich sollte die Veranstaltung bereits im Mai stattfinden und zwei Teile umfassen. Den ersten Teil sollte dabei die Veranstaltung, wie sie am 01. Dezember durchgeführt wird, bilden. Der zweite Teil sollte einen Tag später mit Texten derjenigen blinden Autor*innen, die auch am Tag zuvor dabei sein sollten, weitergeführt und vertieft werden.

Texte von Bernd Kewelmann, Pilar Baumeister und Paula Grimm werden zu einem späteren Zeitpunkt als Podcast veröffentlicht werden. Dazu wird es in diesem Blog einen eigenen Beitrag geben.

Wer an der Veranstaltung am Dienstag via Zoom teilnehmen möchte, kann dies mit dem folgenden Link tun:
https://uni-koeln.zoom.us/j/95449677683?pwd=a2tCMWtTblhQbjNSS0dwYVB4MmpPdz09

Liebe Grüße

Paula Grimm

Advertisements

Bloglese – Kulturpolitik die neue Kategorie bei Ars diversitatis

‚nabend zusammen,

als jemand, die in ihrem Arbeitsbereich Selfpublishing häufig gegen Barrieren im Internet und um die Sichtbarkeit ihrer Werke in der Öffentlichkeit zu kämpfen hat, hätte ich sofort an die Kategorie Kulturpolitik auf Ars diversitatis denken müssen. Denn Kunst und Kultur bieten bezogen auf Inklusion viele Möglichkeiten, hinter denen die Wirklichkeit für Kunstinteressierte, Künstlerinnen und Künstler sowie Kunstschaffenden mit unterschiedlichen Handicaps weitgehend zurück bleibt.

Doch bei der Recherche nach Kontakten für mein neues Blogprojekt sind mir Vereine und Initiativen begegnet, sich für Inklusion in den Bereichen Kunst und Kultur stark machen. Hier kommt der Artikel zur neuen Kategorie, der Hinweise auf zwei Projekte enthält.

Auch bezogen auf die neue Rubrik nehme ich gern Anregungen entgegen!

Liebe Grüße

Paula Grimm