Bloglese – Die sieben häufigsten Irrtümer im Selfpublishing veröffentlichender Autoren

Guten Tag,

in diesem Post verlinke ich den aktuellsten Beitrag aus der Selfpublisherbibel von Matthias Matting. Unter http://www.selfpublisherbibel.de/die-haeufigsten-irrtuemer-im-selfpublishing-veroeffentlichender-autoren/ räumt der Autor mit den Irrtümern auf, denen veröffentlichende Autoren immer wieder unterlaufen.

Dabei sind aber auch zwei Aspekte, die für Leser interessant sind. So hält sich der Irrtum hartnäckig, dass nur in den gängigen Genres, Fantasy und Krimis, interessantes Lesefutter von Selfpublishern zu finden ist. Und Leser, die gern an Leserunden bei Lovelybooks teilnehmen, finden durchaus mehr Angebote für Buchdiskussionen von Selfpublishern, auch wenn diese keinen Autorenstatus über die Regeln des Portals erlangt haben. Denn jede(r), der oder die bei Lovelybooks angemeldet ist, darf Leserunden durchführen.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Bloglese – Zehn Irrtümer über das Selfpublishing

guten Tag,

bereits am Dienstagnachmittag veröffentlichte Matthias Matting in der Selfpublisherbibel den folgenden Artikel: http://www.selfpublisherbibel.de/autoren-tipp-die-zehn-haeufigsten-irrtuemer-ueber-das-veroeffentlichen-im-selfpublishing/.
Mit den im Beitrag genannten Irrtümern müsst Ihr immer wieder rechnen, wenn Ihr darüber sprecht, dass Ihr Selfpublisher seid. Vor allem für diejenigen, die sich gerade darauf vorbereiten Selfpublisher zu werden, müssen sich, wenn sie diese Dinge immer wieder hören, nicht irre machen lassen.

Viel Erfolg im Selfpublishing!

Liebe Grüße

Paula Grimm