Bloglese – Petition an den Bundestag zum Thema Ausschüttung von Zahlungen der VG Wort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in diesem Beitrag findet Ihr einen Text mit Link bezogen auf eine Petition, die freie Autoren betrifft. Es geht um unsere Einkünfte. Wenn die geplante Gesetzesvorlage in Kraft tritt, werden Selfpublisher wesentlich weniger Geld aus der jährlichen Ausschüttung von Zahlungen der VG Wort erhalten. Denn Druckkostenzuschussverlage und Selfpublishingportale werden an der Ausschüttung beteiligt, wenn die Gesetzesvorlage in der vorgesehenen Ausführung in Kraft tritt.

Hier der Text zur Petition mit dem Link zur Petition selbst:
„An alle freien Autoren und Unterstützer. Frank Rösner vom Selfpublisher-Verband hat eine Petition gestartet. Es geht um unser Geld, das sonst zu einem großen Teil an die Dienstleister geht, die ohnehin den Löwenanteil einbehalten und verteilen.
Eine Bitte an alle Autoren und Unterstützer. Teilen und unterzeichnen (man muss nicht mit Namen auftauchen)! 50.000 Unterzeichner sind nötig!!!

VG-WORT-VERGÜTUNGEN FÜR DIENSTLEISTER
𝐏𝐄𝐓𝐈𝐓𝐈𝐎𝐍 𝐁𝐈𝐓𝐓𝐄 𝐌𝐈𝐓𝐙𝐄𝐈𝐂𝐇𝐍𝐄𝐍

Die Online-Petition, die sich gegen die Zahlung von VG-WORT-Vergütungen an Selfpublishing-Dienstleister richtet, ist jetzt auf der Webseite des Deutschen Bundestags in der Mitzeichnungsphase.

𝐁𝐢𝐭𝐭𝐞 𝐬𝐭𝐢𝐦𝐦𝐞 𝐦𝐢𝐭 𝐚𝐛! 𝐄𝐬 𝐠𝐞𝐡𝐭 𝐮𝐦 𝐮𝐧𝐬𝐞𝐫 𝐆𝐞𝐥𝐝!

Du kannst auch einen Diskussionszweig eröffnen und Deine Meinung zur Petition kundtun.
Je mehr mitmachen, desto mehr Aufmerksamkeit wird die Petition bei den Abgeordneten erhalten.

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2020/_01/_30/Petition_106590.html

Anm.: Petitionen müssen von einer natürlichen Person eingereicht werden. Ich habe die Petition deshalb für den Verband eingereicht. Letztendlich ist es aber irrelevant, wer die Petition einreicht. https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2020/_01/_30/Petition_106590.%24%24%24.a.u.html.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Visits: 981

Bloglese – Zehn Fragen und Antworten zum Thema Kindle-Deals

Guten Tag,

gestern Nachmittag landete wieder einmal ein Hinweis auf einen Artikel in der Selfpublisherbibel von Matthias Matting in meinem Postfach. Unter

https://www.selfpublisherbibel.de/zehn-fragen-und-antworten-zu-amazons-kindle-deals/ könnt Ihr Interessantes über Amazons Kindle-Deals lesen.

Wer nicht exklusiv über die Kindleedition verkauft, für den lohnt es sich bei seinem oder ihrem Anbieter auf ähnliche Sonderaktionen zu achten.

Ich wünsche allen, die exklusiv über Amazon Ebooks verkaufen, dass sie von Amazon zu Tages- oder Wochendeals eingeladen werden und damit viel Erfolg haben!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Visits: 107

Bloglese – Neuigkeiten aus Hinrichskoog die Dritte

Moin zusammen,

der Artikel ist schon gestern Nachmittag fertig und eingestellt worden. Hier kommt der Link zu <a href=“https://geskensblog.paulagrimmsschreibwerkstatt.de/0003-neuigkeiten-aus-hinrichskoog-hurra-ein-etappenziel-ist-erreicht/“>Neuigkeiten aus Hinrichskoog</a>.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Visits: 547

Bloglese – Wenn es Probleme mit Dienstleistern gibt

Guten Tag,

eine Garantie dafür, dass Dienstleister wie Graphiker und Lektoren ihren Auftrag von Autoren wie gewünscht erfüllen gibt es nicht. Es kann zu Missverständnissen kommen. Und auch schwarze Schafe gibt es immer wieder. Gestern Nachmittag veröffentlichte Matthias Matting in der Selfpublisherbibel einen Beitrag über Probleme mit Dienstleistern.

Ich wünsche Euch allen viel Erfolg bei der Arbeit mit Graphikern und Lektoren.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Visits: 726

Bloglese – 0002. Neuigkeiten aus Hinrichskoog

Guten Tag,

heute gibt es wieder einmal eine Empfehlung in eigener Sache. In Geskens Blog gibt es einen aktuellen Beitrag mit Nachrichten, die das Projekt und den Blog über Gesken Paulsen betreffen. Im zweiten Artikel der Serie <a href=“https://geskensblog.paulagrimmsschreibwerkstatt.de/0002-neuigkeiten-aus-hinrichskoog/“>Neuigkeiten aus Hinrichskoog</a> geht es um zwei wichtige Änderungen bezogen auf das Projekt.

Der zweite Punkt, der verändert wurde, betrifft eine Unterseite, die ich gestern Nachmittag eingerichtet habe, die Artikeln über Gesken Paulsens Vergangenheit gewidmet ist, könnte auch eine Möglichkeit für die Fortführung des Felicitasprojekts sein, wie ich es in dem Blog Felicitasbuchbloggerei angefangen hatte, die Erstfassung des zweiten Bandes als Blog. – Na, mal sehen! 😉

Liebe Grüße

Paula Grimm

Visits: 761

Bloglese – Software-Test in der Selfpublisherbibel für Buuk

Guten Tag, eben erschien ein Artikel über einen Software-Test in der Selfpublisherbibel. Buuk ist online verfügbar und will Selfpublisher bei allen Schritten ihrer Buchveröffentlichungen helfen. Und hier geht’s lang zum Beitrag: http://www.selfpublisherbibel.de/software-test-buuk-web-tool-fuer-professionelle-selfpublisher/

Liebe Grüße

Paula Grimm

Visits: 316

Bloglese – Autorentipp: Die zehn häufigsten Irrtümer über das Selfpublishing

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich wünsche Euch alles erdenklich Gute für das Jahr 2020, Gesundheit, Freude, interessante und vielseitige Erlebnisse sowie viel Erfolg für Eure Bücher und bei Lesungen!

Vor allem aber nicht nur denjenigen, die im Jahr 2020 zum ersten Mal ein Buch selbst veröffentlichen möchten, möchte ich den aktuellen Artikel von Matthias Matting aus der Selfpublisherbibel empfehlen. Unter http://www.selfpublisherbibel.de/autoren-tipp-die-zehn-haeufigsten-irrtuemer-ueber-das-veroeffentlichen-im-selfpublishing/ findet Ihr Informationen zu den zehn häufigsten Irrtümern bezogen auf das Selfpublishing, denen Ihr immer wieder begegnen werdet.

Zum zehnten Irrtum möchte ich in eigener Sache etwas anmerken. Der Kopierschutz bei ebooks ist nicht nur kein Schutz vor Ebookpiraterie. ER schließt auch blinde Und sehbehinderte Leserinnen und Leser von der Lektüre Eurer Werke aus. Screen Reader von Computern und Smartphones kommen in der Regel nicht mit dem Kopierschutz zurecht. So sind Eure Bücher für diesen Personenkreis nicht lesbar.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Visits: 927

Bloglese – Änderungen bei Einnahmen bei Ebookverkäufen ab heute

Guten Tag,

ab heute gilt bei Ebookverkäufen ein neuer Mehrwertsteuersatz. ab dem 18. Deze-mber 2019 beträgt auch bei Ebooks der Steuersatz von 7%. Was das für Autoren und Selfpublisher bedeutet, hat Matthias Matting in einem Beitrag, der gestern Nachmittag dargestellt. Viel Erfolg mit Euren

<a href=“http://www.selfpublisherbibel.de/ab-18-dezember-mehr-geld-fuer-fast-alle-autorinnen-sechs-fragen-und-antworten/“>Ebookverk&#65533;ufen</a>!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Visits: 3213

Bloglese – Neuer Service bei lesen.net

Guten Tag,

im aktuellen Beitrag der Selfpublisherbibel weist Matthias Matting auf einen <a href=“http://www.selfpublisherbibel.de/neuer-service-lesen-net-bietet-epub-zu-amazon-deals/“>neuen Service von lesen.net</a> hin. So ganz neu ist das Angebot, das sich auf Amazon Deals bezieht, nicht. Der Servvice ermöglicht es Ebokkäufe bei Amazon zu tätigen und kurze Zeit später das bestellte Buch im Epubformat herunterladen zu können. Ist vielleicht auch eine Geschenkidee für Ebookfans, die Tolino bevorzugen.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Visits: 855

Bloglese – Wann Autoren in die Künstlersozialkasse einzahlen müssen

Guten Tag,

was die Künstlersozialkasse ist und wann Autoren etwas für diese Institution bezahlen müssen, davon handelt ein <a href=“http://www.selfpublisherbibel.de/wann-autoren-zahlen-muessen-zehn-fragen-und-antworten-zur-abgabepflicht-an-die-kuenstlersozialkasse/“>aktueller Artikel in der Selfpublisherbibel</a>, den ich eben gelesen habe und empfehlen möchte. Beantwortet werden zehn Fragen, die häufig von Autoren gestellt werden.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Visits: 911