Bloglese – Zum Thema Rechte von Autorinnen und Autoren

Guten Tag,

hier kommt die zweite Linkempfehlung für heute. Im aktuellen Beitrag der Selfpublisherbibel von Matthias Matting geht es heute um zehn wichtige Punkte zum Urheber- und den Nutzungsrechten an literarischen Werken. Und hier geht’s lang zum Post: http://www.selfpublisherbibel.de/ihre-rechte-als-autor-die-zehn-wichtigsten-fragen-zum-urheberrecht/.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Nachrichtenüberblick über den Selfpublisherbereich auf Spubbles 2.0 die 87.

Guten Tag,

immer wieder montags im Abstand von zwei Wochen gibt es einen Überblick über interessante Artikel im Bereich Selfpublishing auf Spubbles 2.0. Und hier geht es lang zur 87. Auflage der Beitragsserie: https://spubbles.wordpress.com/2018/09/17/spubbles-quickies-87/.

Heute gibt es folgende Themen:
1. Die Frankfurter Buchmesse als Autor(in) sinnvoll nutzen.
2. Veranstaltungen als Möglichkeiten für Marketing nutzen.

Darüber hinaus verabschiedet sich Katharina Rubach als Autorin der Artikelreihe und gibt den Stafelstab an Lukas ab. Alles erdenklich Gute für Frau Rubach und das Team von Spubbles!

Liebe Grüße

Paula

Bloglese – Lies auf keinen Fall meinen Roman

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Leserinnen und Leser,

es ist oft überhaupt nicht leicht herauszufinden, welche Leserinnen und Leser zum eigenen Werk passen. Manchmal kann es nützlich sein den Spieß umzudrehen. So könnte es helfen sich zu fragen, wer den eigenen Roman wohl auf keinen Fall lesen wird oder sogar nicht lesen sollte. Und hier kommt der Blogartikel, in dem es genau um diese Strategie geht: https://www.vomschreibenleben.de/lies-auf-keinen-fall-meinen-roman/.

Über diese fruchtbare art der „Antiwerbung“ wird es in der nächsten Woche einen nicht ganz ernst gemeinten Artikel geben, der Kolleginnen und Kollegen hilft und Leserinnen und Lesern Spaß macht und eine Enntscheidungshilfe ist, was meine Romane angeht. 😉

Liebe Grüße

Paula Grimm

Bloglese – Amazons Ams in Deutschland nutzen Teil II.

Guten Tag,

wer sich traut, für die Ebookwerbung Ams (Amazon marketing Service) zu nutzen bekommt im zweiten Teil der kleinen Serie Tipps dafür, wie man einzelne Anzeigen im Programm bearbeiten kann und sollte. Im Beitrag selbst gibt es auch Verlinkungen zum ersten Post. Und hier geht’s lang zum aktuellen Beitrag von Matthias Matting: http://www.selfpublisherbibel.de/e-book-werbung-bei-amazon-amazon-marketing-service-ams-in-deutschland-nutzen-teil-2/. Viel Erfolg mit Euren Kampagnen!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Bloglese – Zehn Tipps für Interviews

Guten Tag,

das erste Interview kommt bestimmt! 😉 Und darum ist es gut, wenn man einige Regeln, Rechte und Pflichten zum Thema kennt und beherzigt. Im aktuellen Beitrag der Selfpublisherbibel hat Matthias Matting zehn Grundinformationen zusammengetragen, die Euch helfen, interviewt zu werden. Und hier geht’s lang zum Beitrag: http://www.selfpublisherbibel.de/autoren-tipp-zehn-punkte-die-sie-beim-fuehren-eines-interviews-beachten-sollten/.

Ich wünsche Euch viel Erfolg bei Gesprächen mit den Medienvertretern!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Bloglese – Interessante Artikel über den Bereich des Selfpublishing die Sechsundachtzigste auf Spubbles 2.0

Guten Tag Ihr Lieben,

hier kommen wie im Abstand von 14 Tagen immer einige Tipps für Artikel rund um das Thema Selfpublishing. Nina Rubach hat diesmal eine Beitragsammlung zu den Themen Deutscher Selfpublisherpreis, Verkauf von Bookrix, die Löschung von Free Space von Amazon und die Bedeutung des Selfpublishing zusammengestellt. Und hier geht’s lang zum Post: Bloglese – Interessante Artikel über den Bereich des Selfpublishing die Sechsundachtzigste auf Spubbles 2.0.

Liebe Grüße

Paula Grimm

[Free space, Amazo, Deutscher Selfpublisherpreis, Selfpublishing]

Bloglese – Eine Antwort auf die Frage warum Selfpublishing

Guten Tag,

warum Selfpublishing? Auf diese Frage gibt es möglicherweise so viele Antworten wie es Selfpublisher gibt. Zumindest aber gibt es sehr viele Antworten auf diese Frage. Und hier ist ein Beispiel aus dem Blog Spubbles 2.0: https://spubbles.wordpress.com/2018/08/29/jana-von-bergner-das-selfpublishing-bietet-mir-die-moeglichkeit-genau-die-buecher-zu-veroeffentlichen-die-ich-schreiben-moechte/.

Und was antworte ich auf diese Frage? Mir wurde irgendwann klar, dass das,, was ich schreibe, einen Ton hat und eine Mischung ist, an die sich Verleger nicht herantrauen, wenn ich es nicht schaffe, heimlich am Literaturtross vorbeizuziehen, sodass alle Selfpublisher, Verleger, Buchhändler und in gewisser Weise auch die Leser fast nur noch Kondenzstreifen sehen. 😉 Ab einem bestimmten Punkt wusste ich einfach, dass ich für das, was ich tue, einen fast unerschöpflichen Vorrat an Geduld und Werf brauche. Und ich habe leider noch nicht fertig, obwohl ich seit 2014 im Literaturbetrieb unterwegs bin.

Liebe Grüße

Paula

Bloglese – Longlist für den Selfpublisherpreis 2018

Guten Tag Ihr Lieben,

die Longlist für den diesjährigen deutschen Selfpublishingpreis ist da. Und hier könnt Ihr sie lesen: http://www.selfpublisherbibel.de/deutscher-selfpublishing-preis-2018-das-ist-die-longlist/. Da ist wahrscheinlich für jede Leseratte etwas dabei. Und nicht vergessen, Ihr könnt auch mitwählen. Denn aus der Shortlist wird die Jury nicht nur einen Hauptpreis ausloben. Es gibt auch wieder einen Publikumspreis.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Bloglese – Kurznachrichten über Artikel zum Thema Selfpublishing die 85. auf Spubbles 2.0

Guten Tag liebe Kolleginnen und Kollegen,

zum 85. Mal findet Ihr kurze Informationen zu Artikeln, die in den vergangenen 14 Tagen zum Thema Selfpbublishing veröffentlicht wurden auf Spubbles 2.0. In dieser Ausgabe geht es um den dritten Teil der Auswertung der Selfpublisherumfrage in der Selfpublisherbibel, um Stolpersteine von Selfpublishern, um selbstpublizierte Kinderbücher. Und hier geht’s lang zum Beitrag von Nina Rubach:

https://spubbles.wordpress.com/2018/08/20/spubbles-quickies-85/.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Bloglese – Aus der Selfpublisherbibel über das neue Vergütungsmodell für von über Distributoren ve röffentlichte Ebooks

Guten Tag liebe Kolleginnen und Kollegen,

ab dem 14. August ändern sich die Auszahlungsbedingungen bei Amazon und zwar für Ebooks, die über Bookrix, Bod und Neobooks veröffentlicht werden. Andere Distributoren sollen folgen. Was es mit dieser Veränderung im Einzelnen auf sich hat, könnt Ihr im aktuellen Artikel der Selfpublisherbibel lesen:

http://www.selfpublisherbibel.de/amazon-fuehrt-neues-verguetungsmodell-fuer-ueber-distributoren-ausgelieferte-e-books-ein/.

Liebe Grüße

Paula Grimm