Veranstaltungstipp für Autoren – Die erste Onlineautorenmesse ab 05. November 2017

Guten Tag,

 

genau in einer Woche startet die erste Onlineautorenmesse, die Jurenka Jurk veranstaltet. Unter https://online-autorenmesse.de erfahrt ihr alles über die Geschichte und die Teilnahmebedingungen für die Veranstaltung, die vom 05. bis 12. November online mit interessanten Autoren durchgeführt wird. Für das Partnerprogramm gewann Jurenka Jurk die Internetplattform Elopage, über die man Onlineseminare und digitale Produkte anbieten kann.

 

 

An der Messe selbst könnt ihr kostenfrei teilnehmen. Wenn ihr die Onlineinterviews länger ansehen möchtet und für einige andere Vorteile könnt ihr ein speziell entwickeltes Messepaket kaufen. Das erhaltet ihr über Elopage. Wie ihr das Projekt unterstützen könnt, erfahrt ihr, wenn ihr euch angemeldet habt. Interessante Unterhaltung bei den Onlineinterviews der ersten Onlineautorenmesse, bei der ihr bestimmt viel über das Schreiben und Veröffentlichen von Büchern lernen könnt!

 

Liebe Grüße

 

Paula Grimm

Aus Paulas Schreibtagebuch – Sechsunddreißig Stunden bis zur Zweitauflage von Orca – Zeit der Schatten

Guten Tag,

 

während sich hoffentlich die meisten Autorinnen und Autoren auf der Internationalen Buchmesse in Frankfurt tummeln, muss die Paula daheim bleiben. Doch die Enttäuschung darüber, dass es schon wieder nicht geklappt hat, hält mich nicht von der Arbeit ab. Es gibt eigentlich immer genug zu tun. Und da sind ja auch noch die Sachen, die ich mir schon länger vorgenommen habe. Dazu gehörte auch die Vorbereitung der zweiten Auflage des Romans Orca – Zeit der Schatten.

 

Die erste Auflage erschien am 08. Juni 2015. Doch bald fand ich ein paar Dinge, die ich ändern wollte. Ursprünglich hatte ich die Absicht auch diesen Roman als Selfpublishingprojekt zu veröffentlichen. Doch es stellte sich heraus, dass es recht einfach war das Buch zu verändern und dann zeitnah neu zu publizieren. Zumindest bei Windsor sind das Ebook und das Softcover 36 Stunden, nachdem ich die Buchdateien freigegeben habe, erhältlich. Es dauert also nicht mehr lang. Denn ich habe die Freischaltung gestern Nachmittag um 16:00 Uhr angeklickt. Bei anderen Onlineshops dauert es eine bis drei Wochen mit der Freigabe.

 

Wer diesen Blog schon etwas besser kennt, weiß, dass ich ab und zu Spontanlesungen im Mp3-Firmat in Artikel einfüge. Dieser Beitrag enthält das 18. Kapitel des Romans Orca. Spontan und daher nicht perfekt sind alle diese Aufnahmen, die ich mache, wenn mich der Hafer sticht. Ein Bisschen ist das so wie bei einer Lesung. Man merkt eben immer noch die Aufregung! 😉

 

Und damit ihr noch einen weiteren Eindruck vom Buch bekommt, folgt hier der Klappentext.

Sie heißt Amanda Swantje Raufer. Aber die, die sie lieben und schätzen, nennen sie Nixe oder Orca. Denn das Wasser ist ihr Element, und sie verfügt nicht nur körperlich über Größe und Kraft. Amanda verfügt über die Fähigkeit sich durch alltägliche Tätigkeiten zu erden und gewinnt ihre Energie aus dem Strom, gegen den sie schwimmt. Aber reichen ihre eigenen Fähigkeiten und die Zuneigung ihrer Lieben aus, um den Schatten, die ein Familiengeheimnis, ein Todesfall und die Folgen einer schweren Verbrennung auf ihr Leben werfen, zu überleben? Amandas Geschichte handelt davon, wie sich unterschiedliche Schrecken suchen, finden und miteinander verknüpfen aber auch von Treue, Verständnis, Liebe und Mut.

 

Und hier geht’s lang zu den beiden Buchausgaben im Widnsorsohop:

(Format = PDF. Die Konvertierung des EBooks in die weiteren

Die Preise haben sich übrigens nicht geändert. So wird das Ebook bei allen Shops 06,99 € und das Taschenbuch 15,99 € kosten.

 

Ich wünsche euch gute Unterhaltung und freue mich auf Rezensionen und alle anderen Arten von Rückmeldungen!

 

Liebe Grüße

 

Paula Grimm

Paulas Literaturfreutag: 02. Tierisch literarisch

Guten Tag,

 

heute musste der Lifestream Paulas Literaturfreutag früher eingestellt werden. Es geht unter https://www.youtube.com/watch?v=G-3cVbhIcas tierisch literarisch zur Sache. Das mit dem spontanen Sprechen und lesen muss noch sooooo viel besser werden. Und möglicherweise ist es heute zu lang geraten. Ich wünsche gute Unterhaltung damit!

 

Liebe Grüße

 

Paula Grimm

Blogempfehlung: Die Longlist des Selfpublishingpreises steht

Einen Guten,

 

vor etwa zwei Wochen hatte ich mitteilen können, dass die Bewerbungsphase für den deutschen Selfpublishingpreis beendet wurde. Damals stand in der Mail der MBV, dass sich 1800 Autoren mit ihren Büchern für diesen Wettbewerb angemeldet hatten. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Shortlist am 26. September bekannt gegeben wird. Heute flog die tägliche Mail von Matthias Matting in meinen Posteingang. Sein aktueller Artikel enthält die Longlist mit 22 Titeln.

 

Unter dem Link http://www.selfpublisherbibel.de/longlist-des-deutschen-selfpublishing-preises-steht-22-titel-gehen-zur-jury/ findet ihr den Post mit den 22 Titeln der Longlist. Darüber hinaus enthält der Beitrag auch den Link, mit dem ihr zu den Büchern der Liste gelangt, um sie euch genauer ansehen zu können. Der Autor des Artikels ist übrigens auch in der siebenköpfigen Jury, die die Shortlist zusammenstellt und den Gewinner wählt. Ihr könnt jedoch auch mitentscheiden. Denn bei der Buchmesse in Frankfurt wird auch ein Publikumspreis vergeben. Wenn ich es recht erinnere, können Leserinnen und Leser aber erst dann für ein Buch ihre Stimme abgeben, wenn die Shortlist in vier Wochen veröffentlicht wird.

 

Ich wünsche euch gute Unterhaltung mit einem oder mehreren Büchern von den 21 Selfpublishern! – Einundzwanzig? – Ja, es sind 22 Bücher von 21 Autorinnen und Autoren in der Longlist aufgeführt.

 

Liebe Grüße

 

Paula Grimm

Aus Paulas Schreibtagebuch – Paulas Literaturfreutag startet als Videostream

guten Tag,

 

die Paula schreibt besser als sie redet. Aus diesem Grund ist ihr Lebensmotto: „Reden ist Silber und schreiben ist Gold!“ Doch audiovisuelle Präsenz gehört heute zum Autorendasein dazu und will gelernt und geübt sein. Die ersten Schritte dazu gehe ich heute ab 17:00 Uhr in meinem Lifestream auf YouTube. Wer dabei sein möchte, wie das Wochenende zum ersten Mal literarisch eingeläutet wird, kann es mit diesem Link versuchen oder einfach auf YouTube nach Paulas Literaturfreutag Ausschau halten. Ich freue mich auf euch!

 

Heute ist meine Feuertaufe im Stream. Ich werde das Projekt vorstellen und einen Teil des Kapitels Feuertaufe aus dem Felicitasroman vorlesen. Für einen mysteriösen Einstand ist also gesorgt! 😉

 

Ich freue mich auf euch! Und wer keine Zeit hat, kann sich den Stream auch später ansehen. Denn die Sendung wird gespeichert. Was die kurzfristige Ansage betrifft, liegt das daran, dass ich Veranstaltungen bezogen auf das Datum nicht flexible einrichten kann. Eigentlich sollte es möglich sein, Veranstaltungen sieben Tage im Voraus einzustellen.

 

Liebe Grüße

 

Paula Grimm

Aus Paulas Schreibtagebuch: Nicht für Zielgruppenlemminge sondern für allerleileser

’nabend zusammen,

 

heute gibt es eine kurze Wochenschau. Natürlich hatte ich wieder einmal mehr vor. Aber es gab immerhin jeweils zwei Artikel. Zwei, die ich geschrieben habe und zwei, in denen ich Inhalte geteilt habe. Was ich so verzapft habe, findet ihr in den Artikeln unter diesem Post.

 

Mit dem Thema audiovisuelle Präsenz habe ich mich auch beschäftigt. Die ist ja sehr wichtig. ursprünglich wollte ich zu den Spontanvideos zurückkehren, von denen es ja bei YouTube zwei von mir gibt. Aber von der Filmerei bin ich abgekommen, obwohl ich herausgefunden habe, wie ich Yotube wieder gefügig machen kann, was die Uploads betrifft.

 

Audio ist mir lieber. Das gilt vor allem, wenn es darum geht, regelmäßig etwas zu posten. Also bin ich wieder zu SoundCloud gegangen und habe mich umgesehen, wie es jetzt organisiert ist. Und ich habe beschlossen meinen Podcast wieder mit Inhalten zu versehen. Immer wieder montags gibt es eine Folge von aus 1001 Prosaik geplaudert. Heute habe ich folgenden Beitrag hochgeladen: https://soundcloud.com/user-817675399/0016-literatur-jenseits-der-zielgruppenpfade-am-beispiel-des-romans-felicitas.

 

Ich wünsche euch gute Unterhaltung!

 

Liebe Grüße

 

Paula Grimm

Aus Paulas Schreibwerkstatt: Heute „radioaktiv“ und mit Gutscheinen im Gepäck

Guten Tag Ihr Lieben, 

heute gibt es zwei besonders gute Gründe, über die sich das Schreiben in diesem Schreibtagebuch lohnt. Wer meine Arbeit und mich etwas näher und vor allem andeers als hier im Blog kennenlernen möchte, hat dazu heute Abend Gelegenheit. Denn heute bin ich als Autorin Paula Grimm on air. Ich bin Mitglied im Verein Blinde und Kunst und auf der Hauptversammlung im April wurde entschieden, dass wir mehr machen wollen als Kunstrezeption. Wir wollen etwas für die Blinden und Sehbehinderten tun, die selbst künstlerisch tätig sind oder es werden wollen. Da es auch einen Themenengpass bezogen auf die Radiosendung gab, die der Verein im Abstand von zwei Monaten im Freien Lokalradio Köln fahren darf, bin ich das „erste Opfer“ oder der erste Profiteur der Beschlüsse vom April. Das Interview mit mir machte Detlef Heiler, der auch durch die Sendung führt. Für den guten Ton sorgte Siegfried Saerberg. Was am Ende dabei herausgekommen ist, weiß ich auch nicht. Denn das Endprodukt habe ich auch noch nicht gehört. 

Wenn ihr nicht in Köln wohnt, wo man Lokalradio Köln über UKW empfangen kann, könnt ihr die Sendung ab 20.04 Uhr über Internetradio hören und zwar unter http://www.flok.de. Auf der genannten Homepage gibt es einen Link zum Radiostream. Ich wünsche euch gute Unterhaltung!

Und zur Feier des Tages kann ich euch mitteilen, dass es für die Ebookversion von Felicitas noch Gutscheine gibt. Es wäre jedoch nett, wenn diejenigen, die einen Gutschein ergattern können, eine Rezension auf Xinxii hinterlassen, nachdem sie das Buch gelesen haben. Herzlichen Dank im Voraus dafür!

 Und hier kommt der Gutscheincode: 92670BEA5F. Und hier geht’s lang zum Ebook bei Xinxii:

http://www.xinxii.com/felicitas-p-375280.html.

Liebe Grüße

Paula Grimm

Aus Paulas Schreibtagebuch: Das literarische Quartett für Felicitas

Tach zusammen,

 

bevor ich mich in Sachen Blinde und Kunst auf den Weg nach Köln mache, wo ich das ganze Wochenende bleiben werde, möchte ich doch mit einem kurzen Fazit, was die Leserunden betrifft, melden.

 

Am Dienstag ist es mir gelungen so gut durch den Forendschungel von Lovelybooks zu kommen, dass ich endlich einmal eine Leserunde starten konnte. Das war im Blindflug alles Andere als einfach. Unter dem Link https://www.lovelybooks.de/autor/Paula-Grimm/Felicitas-1455499043-w/leserunde/1468136201/?showSocialSharingPopup=true haben sich inzwischen drei Leser beworben. Wir sind also derzeit das literarische Quartett für Felicitas. 🙂 So eine schöne, kleine Runde ist ein guter Anfang. Wenn es dabei bliebe, wäre es schon eine gute Grundlage. Aber es sind durchaus noch Plätze frei. Schließlich habe ich fünf Bücher zur Verlosung zu vergeben. „Also ‚ran an den Speck!“,

 

Ich wünsche euch eine gute Zeit und gute Unterhaltung mit schmackhaftem Lesefutter!

 

Liebe Grüße

 

Paula Grimm

Aus Paula Grimms Schreibtagebuch: Die Zwei Einladungen

Guten Tag Ihr Lieben,

 

es war Nicht nur Schreibarbeit, die ich in den letzten drei Tagen verrichtet habe. Auf der Suche nach mehr Kontakt zu Literaturinteressierten habe ich zunächst die Foren durchstöbert, die ich in den letzten Jahren kennen und bedauerlicherweise nicht lieben gelernt habe. Doch ich mag nicht mehr über die Nutzung öffentlicher Foren im Blindflug maulen und über die Regeln meckern. Da ich bei meinem Streifzug durchs Web feststellen musste, dass sich nichts gebessert und manches sogar verschlechtert hat, habe ich mir gedacht: „Selbst ist die Frau!“ Und ich „formuliere“ jetzt selbst und zwar auf http://www.paulasliteraturkreis.forumieren.de.

 

Hiermit möchte ich euch alle recht herzlich in meinen Literatursalon einladen. Mitglieder dürfen nach Herzenslust über Literatur schreiben, mit anderen Mitgliedern in Erfahrungsaustausch treten und Leserunden durchführen. Es gibt sicherlich Dinge, die ich im Verlauf der Zeit noch ändern muss, aber ich denke, ein recht ordentlicher Anfang ist gemacht.

 

Hiermit möchte ich euch auch zu meiner ersten Leserunde einladen. Hier geht’s lang zum entsprechenden Beitrag im Forum: http://paulasliteraturkreis.forumieren.de/t8-felicitas-die-ersten-sieben-leben-eines-pumas#8.

 

Es gibt natürlich immer auch den einen oder anderen Wermutstropfen. Das gilt auch für die Formulare und Konzepte der Foren. So missfällt mir, dass man bei der Registrierung ein akustisches oder visuelles CAPTCHA abrufen und eintragen muss. Es kann natürlich auch sein, dass ich einfach noch nicht herausgefunden habe, wie Administratoren das vielleicht ändern können, sodass der Abschluss von Registrierungen mit einem Link möglich ist, den Mitglieder via Mail zugesendet bekommen. Sollte ich das verändern können, werde ich es sofort umstellen.

 

Ich freue mich auf eure Besuche und auf euch als Mitglieder und bedanke mich im Voraus für eure Aufmerksamkeit und wäre besonders froh, wenn sich genug Teilnehmer für die erste Leserunde finden!

 

Liebe Grüße

 

Paula Grimm

Autorinnen und Autoren für Dichterdämmerschoppen am linken Niederrhein gesucht!

Da ich hier schreiben darf, wie es mir so aus den Fingern läuft und auch für ehrenamtliche Tätigkeiten werben darf, poste ich hier eine Einladung, die an anderer stelle im Web gelöscht wurde.

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wer schreibt, der bleibt, heißt es. Aber wo bleibt er oder sie? So gern ich mich mit anderen Autorinnen und Autoren im Web unterhalte, hätte ich doch gern regelmäßige Treffen mit Schreibenden, bei denen man sich in geselliger Runde live austauschen kann. Aus diesem Grund möchte ich einen Dichterdämmerschoppen am linken Niederrhein ins Leben rufen.

Einen Ort, an dem wir bleiben können, habe ich auch schon gefunden. Wer sich einmal im Monat mit anderen Autorinnen und Autoren unterhalten möchte, kann sich bei mir melden.

Je nachdem, wie Ihr es Euch wünscht, wird der Dichterdämmerschoppen am ersten Mittwoch oder Donnerstag ab 17.30 Uhr stattfinden. Später ginge bei mir auch. Als Anlaufstelle schlage ich das Capannina Kerken vor. Es ist leicht zu erreichen und hat einen Raum, in dem man sich ungestört unterhalten kann.

Literatur ohne Genregrenzen ist das allgemeine Thema. Wenn Ihr mögt, können wir einander auch aus unseren Werken vorlesen. Ich bin auch bereit bestimmte Themen vorzubereiten, z. B. aus dem Bereich Selfpublishing.

Ich freue mich auf jede(n), der sich bei mir meldet und bin selbstverständlich für Ideen von Euch offen.

Liebe Grüße

Paula Grimm :wink:

 

P. S.: Natürlich freue ich mich auch, wenn ihr diesen Artikel verteilt! 🙂